Rellingen - Allerlei

Literatur - Rellingen

Dieses Literaturverzeichnis zum Thema ÔÇťRellingenÔÇŁ ist sicherlich nicht vollst├Ąndig. Sollten Sie noch weitere B├╝cher/Brosch├╝ren zum Thema Rellingen kennen, bitte ich um Nachricht an webmaster@rellingen-allerlei.de

Chronik Rellingen
Manfred Otto Niendorf, 1992, 299 Seiten
Die Rellinger Chronik ist eine ausf├╝hrliche und reich bebilderte Darstellung der Rellinger Geschichte und ist zum Preis von 23,- ÔéČ im Rathaus erh├Ąltlich.
Herkunft:Sammlung Miller

Rellingen - Archivbilder ISBN 3-89702-896-4
Wieland Witt, Reinhold Miller
Sutton Verlag, 2005, 128 Seiten, 180 Bilder, 17,90 ÔéČ
Im Sutton-Verlag ist in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Rellingen ein neues Buch ├╝ber Rellingen erschienen. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht das Erscheinungsbild vom 19. und 20. Jahrhundert. Mit Hilfe ausgesuchter Dokumente aus dem umfangreichen Bildmaterial des Vereins, wird dem Leser ein Blick zur├╝ck in die Vergangenheit er├Âffnet, zur Wiederbelebung alter Erinnerungen oder zur Neuentdeckung von bereits in Vergessenheit geratenem.
Im M├Ąrz 2006 erschien die zweite Auflage mit den eingearbeiteten Korrekturen und Erg├Ąnzungen.
Die
Buchkorrekturen und -erg├Ąnzungen sind hier aufgef├╝hrt.
Herkunft:Sammlung Miller

Rellingen und seine H├Âfe, 1702 bis in die Gegenwart
Eine Zusammenstellung von Ruth Nowarra und Mariechen Heitmann f├╝r den Heimatverein, 1979, 74 Seiten.
Grundlage der Zusammenstellung ist die H├Âfe- und Familienchronik der Rellinger Pastoren Amtor und Adler sowie Ausz├╝gen der ├Ąlteren Schuld- und Pfandprotokolle. Ein Teil der Zusammenstellung geht auf die Arbeit des Vereins f├╝r Heimatforschung und Familienkunde in Rellingen voraus.
Herkunft:Sammlung Miller

Rellingen - Rellingens Vergangenheit in geschichtlichen Bildern
Eine Zusammenstellung von Rektor Hinrich M├╝nster aus Halstenbek
1984 von Mariechen Heitmann aus der Handschrift des Hinrich M├╝nster in Maschinenschrift ├╝bertragen. 58 Seiten.
Herkunft:Sammlung Miller

Rellingen  - Der Ortsname als Hinweis auf die Entstehung des Ortes
Wieland Witt, 1990, 23 Seiten
A.Beig Verlag
Der Autor stellt in dieser Abhandlung die Hypothese auf, dass Rellingens Ortsname, in einem Dokument des Jahres 1140 als Reinlage, auf Raginlage zur├╝ckzuf├╝hren ist. Damit stand Rellingen in enger Beziehung zu der alten zentralstormanschen Thingst├Ątte im Bereich der heutigen Stadt Pinneberg, welche wesentlich j├╝ngeren Ursprungs ist. In einer Art Spurenlese sammelt er Argumente, die diese Annahme st├╝tzen sollen.
Herkunft:Sammlung Miller

850 Jahre bl├╝hendes Rellingen 1140 - 1990
Festschrift zu der 850-Jahr Feier 1990, 82 Seiten
Festschrift der Gemeinde Rellingen mit dem Veranstaltungskalender M├Ąrz - Dezember 1990 ;Termine, Erl├Ąuterungen und  Hinweise
Herkunft:Sammlung Miller

Wie die Karl- Bunje-Stra├če zu ihrem Namen kam, kleine Geschichten um Rellinger Stra├čennamen
Walter Koop, 1992, 167 Seiten
Herausgeber: Walter Koop, 25462 Rellingen, Gaselhorn 6,
Das Buch befasst sich mit der Entstehung der Rellinger Stra├čennamen und ist das Resultat einer ├╝ber acht Jahre dauernden Recherche. Aktuelle Erg├Ąnzungen bringen das Werk auf den jeweils g├╝ltigen Stand.
Das reich illustrierte, fest eingebundene Buch ist zum Preis von 17 Euro ÔéČ direkt bei dem Autor erh├Ąltlich. Durch mehrere 
Leseproben zu diesem Buch k├Ânnen Sie sich von der umfassenden Information zu den einzelnen Stra├čen ├╝berzeugen.
Herkunft:Sammlung Miller

Rathaus Gemeinde Rellingen
Herausgeber: Gemeinde Rellingen, 1993, 59 Seiten
Der Gemeindeamtmann Ernst Bremer vermittelt hier auf 59 Seiten sehr ausf├╝hrlich die Chronik des Rellinger Rathauses bis 1983.
Herkunft:Sammlung Miller

Die Kirche zu Rellingen
G├╝nther Thiersch, 1949
mit 100 Text-Illustrationen, 9 Vignetten und 8 Tafeln nach Zeichnungen des Verfassers
Herausgegeben vom Synodalausschu├č der Propstei Pinneberg.
Herkunft:Sammlung Miller

Die Rellinger Kirche
Johanna Wege, 1990, 151 Seiten
ISBN 3-8042-0506-2
Eine kunsthistorische und geschichtliche Betrachtung
Aus dem Vorwort: ... Seit geraumer Zeit ist das Buch ├╝ber die Rellinger Kirche von G├╝nther Thiersch vergriffen. Also fasste der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Rellingen 1985 den Beschlu├č, ein neues Buch zu erstellen, das im Inhalt ├╝berarbeitet und von der Aufmachung her verbessert gestaltet werden sollte...
Herkunft:Sammlung Miller

Die ev. Kirche in Rellingen
Pressemitteilung: Pinneberger Tageblatt 20.August 2005
Rellingen (vog) Was Johanna Wege 1990 in ihrem Buch ├╝ber die Rellinger Kirche auf 151 Seiten erkl├Ąrt, ist ab sofort auch in einer handlichen Brosch├╝re auf 23 Seiten nachzulesen. Der renommierte Deutsche Kunstverlag (DKV) in M├╝nchen beauftragte den Autor Claus Rautenberg, die Geschichte des Kirchspiels sowie das Innere und ├äu├čere der Barockkirche sowie deren Bedeutung in der barocken protestantischen Kirchenbaukunst zusammenzufassen.
F├╝r 2,50 Euro ist der handliche und verst├Ąndliche F├╝hrer in der Kirche erh├Ąltlich.
Herkunft:Sammlung Miller

Rellinger Kirche
Hermann Triller, 1949, 8 Seiten
Ein wirklich kleiner F├╝hrer durch die Rellinger Kirche im Postkartenformat
Herkunft:Sammlung Miller

Die Geschichte der Rellinger Kirche
Herausgeber Kirchengemeinde  Rellingen, um 2001, 4 Seiten
In diesem Faltblatt wird die Geschichte der Rellinger Kirche auf 4 Seiten kurz beschrieben.
Das Faltblatt liegt (2006) in der Rellinger Kirche aus.
Herkunft:Sammlung Miller

Aus meinem Leben
Carl-Heinz Maass, 1980, 174 Seiten
Das Buch wurde anl├Ąsslich des 60. Geburtstages von CHM an Freunde und Bekannte verschickt und war nicht im Buchhandel erh├Ąltlich.
CHM, geboren 1920, wuchs als Sohn des Baumschulers Conrad Maass in Rellingen auf. Aus seinen Kindheitserinnerungen sind auch zahlreiche Rellinger Erlebnisse aufgef├╝hrt.
Herkunft:Sammlung Miller

Mien Schaukelpeerd
Geschichten -D├Â├Ântjes - Snacks un Snurren vun fr├Âher un vun h├╝├╝t vertellt vun Wilhelm K├Ąhler
Wilhelm K├Ąhler, um 1989, 160 Seiten
Herkunft:Sammlung Miller

Vun d├╝t un dat - vun allens wat
Geschichten -D├Â├Ântjes - Snacks un Snurren vun fr├Âher un vun h├╝├╝t vertellt vun Wilhelm K├Ąhler
Wilhelm K├Ąhler, 1992, 148 Seiten
Eigenverlag Wilhelm K├Ąhler, Rellingen
In diesem Buch wird u.A. ausf├╝hrlich ├╝ber Walter Voss, einem Rellinger Original, geschrieben.
Herkunft:Sammlung Miller

DIE EIGENE GESCHICHTE
Hildi Schmidt Heins, 2003, 108 Seiten, ISBN 3-923859-56-2
Das Buch ist das Ergebnis der Sichtung des k├╝nstlerischen Werkes von Hildi Schmidt- Heins, Jahrgang *1915, aus Rellingen, durch ihre als freischaffenden K├╝nstlerinnen t├Ątigen T├Âchter Barbara und Gabriele Schmidt- Heins.
Herkunft:Sammlung Miller

Luftkurort Pinneberg, Kirchdorf Rellingen, Bad Egenb├╝ttel
Herbert Lorenz, 1978, 122 Seiten
W u L Verlag GmbH
Ausfl├╝ge in die Vergangenheit. Ein Album mit mehr als 100 Postkarten.
Die in diesem Buch enthaltenen Postkartenmotive sind gr├Â├čtenteils in dieser Homepage vorhanden.
Herkunft:Sammlung Miller

Das alte Pinneberg und seine n├Ąhere Umgebung
Herbert Lorenz, 1979, W u L Verlags GmbH, 112 Seiten
Ausfl├╝ge in die Vergangenheit von Pinneberg, Rellingen, Halstenbek und die D├Ârfer ringsum. Ein Album mit mehr als 100 Ansichten.
Die in diesem Buch enthaltenen Postkartenmotive aus Rellingen sind gr├Â├čtenteils in dieser Homepage vorhanden.
Herkunft:Sammlung Miller

Jahrbuch f├╝r den Kreis Pinneberg 1922
Druck und Verlag von J.M. Groth, Elmshorn.
Seite 103 bis 151, Friedrich Ludwig Schr├Âder auf seinem Landsitz in Rellingen.
Der Schauspieldirektor F.L. Schr├Âder ist wohl die herausragendste Pers├Ânlichkeit die in Rellingen l├Ąngere Zeit, n├Ąmlich von 1798-1816, gelebt hat und ist doch in Rellingen fast unbekannt. Dabei ist F.L.U. Schr├Âder auch heute noch in jedem guten Lexikon und im Internet zu finden.
Schr├Âders Landsitz lag an der Hauptstra├če 17. Diese Adresse ist ├╝ber die Heilanstalt Dr.Ofterdinger und dem Sauerbergschen Landsitz bis zum heutigen Tage das beeindruckendste Anwesen in Rellingen geblieben.
Herkunft:Heimatverein Rellingen

Jahrb├╝cher f├╝r den Kreis Pinneberg 1971 - 76, 1979 - 80
Beitr├Ąge zur Geschichte Rellingens, Franz Stieler
In den einzelnen Beitr├Ągen diverser Jahrb├╝cher wird vorwiegend die historische Entwicklung ber├╝cksichtigt.
Herkunft:Sammlung Miller

Jahrb├╝cher Gesamtinhaltsverzeichnis 1967 - 1994
Gesamtinhaltsverzeichnis Band 1 bis 27, 1967 - 1994,
74 Seiten
zusammengestellt von Hinrich Hansen, Heimatbund f├╝r den Kreis Pinneberg von 1961 e.V.
Das Gesamtverzeichnis ist eine wahre Fundgrube zum Thema Rellingen und dem Kreis Pinneberg.
Vergriffen.
Herkunft:Sammlung Miller

 

Jahrb├╝cher Gesamtinhaltsverzeichnis 1995 - 2004
Gesamtinhaltsverzeichnis Band 28 bis 37, 1995 - 2004,
32 Seiten
zusammengestellt von Hinrich Hansen, Heimatbund f├╝r den Kreis Pinneberg von 1961 e.V.
Das Gesamtverzeichnis ist eine wahre Fundgrube zum Thema Rellingen und dem Kreis Pinneberg.
Herkunft:Sammlung Miller

Die Kunstdenkm├Ąler des Landes Schleswig- Holstein - Kreis Pinneberg
Deutscher Kunstverlag 1961, 378 Seiten und 228 Abbildungen auf Tafeln im Anhang.
Bearbeitet von Wolfgang Teuchert und Arnold L├╝hning
In diesem Standardwerk sind auf den Seiten 255 bis 272 die Rellinger Kunstdenkm├Ąler aufgef├╝hrt. Auf den Fotoseiten sind Abbildungen von den abgebrochenen H├Ąusern Friedenstra├če 6 (Timm), Hauptstra├če 87 (Julius Stahl/ Hinnerk vun Enn) und das Haus Kr├Âger Am Markt 3 zu sehen.
Herkunft:Sammlung Miller

Mitteilungsbl├Ątter
Verein f├╝r Heimatforschung und Familienkunde in Rellingen
Von 1957 bis 1960 erstellte der Verein f├╝r seine Mitglieder insgesamt 26 Mitteilungsbl├Ątter zum Thema Rellingen.
Diese mit der Schreibmaschine auf DIN A4 erstellten 26 Mitteilungen wurden um 1980 (?) vom ÔÇťVerein f├╝r Heimatkunde Rellingen und Umgebung von 1976ÔÇŁ auf DIN A 5 verkleinert, geheftet und an seine Mitglieder verteilt.
Themen:
F.U.L. Schr├Âder; Der Russenwinter 1813/14; Rellinger Flurnamen, Lebensweise in Rellingen vor 100 Jahren; Leben auf einem Bauernhof; Rellinger Personennamen; Sitten u. Gebr├Ąuche; Rellingen vor 300 Jahren; Rellinger Hunderennen; Entwicklung des Schulwesens, Der geschichtliche Anfang von Rellingen, usw.
Herkunft:Sammlung Miller

Egenb├╝ttel und seine H├Âfe, 1702 bis in die Gegenwart
Eine Zusammenstellung von Mariechen Heitmann, 1995, 80 Seiten
Grundlage der Zusammenstellung ist die H├Âfe- und Familienchronik der Rellinger Pastoren Amtor und Adler sowie Ausz├╝gen der ├Ąlteren Schuld- und Pfandprotokolle. Bei der Zusammenstellung halfen Johanna Wege, Elsa Kohpei├č, Erika Gloy und das Ehepaar Nagel.
Herkunft:Sammlung Miller

 

 

Der Krupunder See - Geschichte und Naturschutz
Kristina Michel, 22 Seiten, Auflage 1000 Exemplare 5/1988
Illustrierte Brosch├╝re der siebenteiligen Serie im Eidelstedter Anzeiger aus dem Jahr 1987.
Ein Sonderdruck des Eidelstedter Anzeigers
Herkunft:Heimatverein Rellingen

Geschichtliches und Sagenhaftes von Krupunder und seinem See
Von Hans M├Âller, Chronist aus Halstenbek, 16 Seiten, um 1935?
Verlag:Meier &Elsner, Altona (Elbe), Winterstra├če 4/8
Unver├Ąnderter Nachdruck der Originalausgabe
Herkunft:Heimatverein Rellingen

Strandbad Krupunder See
Prospekt von 1932, 10 Seiten, Fotos
Herkunft:Heimatverein Rellingen

Pfeifenclub ÔÇťGut ZugÔÇŁ Rellingen
1893 - 100 Jahre - 1993
Die Vereinszeitschrift zum Jubil├Ąumsjahr
1993, 66 Seiten
Herkunft:Sammlung Miller

F├╝hrer durch Pinneberg und Umgebung
Im Auftrage des Vereins zur F├Ârderung des Fremdenverkehrs in Pinneberg von Schiller-Tietz,
1903, 72 Seiten Text, 32 Seiten Anzeigen
Auf den Seiten 48 bis 52 wird Rellingen, Egenb├╝ttel und Krupunder erw├Ąhnt.
Interessant sind die Anzeigen im Anhang
Kopie:Herkunft:Sammlung Miller

100 Jahre Rellinger Turnverein 1900 - 2000
Jubil├Ąumsausgabe der RTV-Nachrichten
2000, 70 Seiten Text, 20 Seiten Anzeigen
Herkunft:Sammlung Miller

SC Egenb├╝ttel von 1953 e.V. 1953 - 2003
Festschrift zum 50j├Ąhrigen Jubil├Ąum 2003, 64 Seiten
Herkunft:Sammlung Miller

75 Jahre Freiwillige Feuerwehr Rellingen 1908 - 1983
Festschrift zum Jubil├Ąum der Freiwilligen Feuerwehr Rellingen
1983, 73 Seiten
Herkunft:Sammlung Miller

50 Jahre Freiwillige Feuerwehr Egenb├╝ttel 1942 - 1992
Festschrift zum 50-Jahr Jubil├Ąum, 1992, 56 Seiten
Herkunft:Sammlung Miller

125 Jahre Gemischter Chor Harmonie Rellingen von 1872 e.V. 1872 - 1997
Festschrift zum 125-Jahr Jubil├Ąum, 1997, 81 Seiten
Herkunft:Sammlung Miller

Gemischter Chor Kirchspiel Rellingen, Festbuch zur Bannerweihe
Festbuch zur Bannerweihe 1.Juni 1930, 16 Seiten
Herkunft:Heimatverein Rellingen

Milit├Ąrische Br├╝derschaft von Rellingen und Umgebung,
25 j├Ąhr. Jubelfeier 1883 - 1908
, 8 Seiten
Den gesamten Text dieser ÔÇťJubelfeierÔÇŁ
finden Sie hier.
Herkunft:Heimatverein Rellingen

Bund der vertriebenen Deutschen - Ortsverband Rellingen 1950 - 2000
Festschrift zum 50j├Ąhrigen Jubil├Ąum  2000, 81 Seiten
Ein R├╝ckblick mit Presseberichten und Mitgliederverzeichnis.
Herkunft:Sammlung Miller

30 Jahre Verein f├╝r Heimatkunde Rellingen und Umgebung von 1976 e.V. 1976 - 2006
Mitteilung zum 30j├Ąhrigen Jubil├Ąum 2006, 60 Seiten
Auf 60 Seiten sind hier die Veranstaltungen der vergangenen 30 Jahre seit Vereinsgr├╝ndung aufgef├╝hrt.
Herkunft:Sammlung Miller

Portr├Ąts Rellinger Frauen
Das Leben und Wirken von 34 Rellinger Frauen wurde von der Projektgruppe ÔÇťFrauen und HeimatÔÇŁ ausgearbeitet und im Fr├╝hjahr 2006 in einer Ausstellung im Rathaus Rellingen der ├ľffentlichkeit vorgestellt und anschlie├čend in einer 56 Seiten umfassende Brosch├╝re mit einer Auflage von 200 St├╝ck gedruckt.
Die Portr├Ąts sind bei der Gleichstellungsbeauftragten im Rathaus Rellingen gegen eine Mindestgeb├╝hr von 10 Euro zu beziehen.
Die Ausstellung ÔÇ×Portr├Ąts Rellinger FrauenÔÇť hat ihren Dauerplatz in dem DRK-Seniorenwohnsitz am Oberen Ehmschen 53 gefunden. Ein Besuch ist zu den ├╝blichen Zeiten m├Âglich. Dort sind ebenfalls die Brosch├╝ren vorr├Ątig.
Herkunft:Sammlung Miller

 

Hunderennverein Rellingen - Statuten
Auch das gab es um 1900 in Rellingen
Herkunft:Heimatverein Rellingen

[Home] [Ansichtskarten] [Stra├čenverzeichnis] [Stra├čen A - E] [Stra├čen F - H] [Stra├čen I - R] [Stra├čen S - Z] [Egenb├╝ttel] [Krupunder] [Allerlei] [Hilfe!] [Aktuell - Neu] [Hintergrundwissen] [Kurz und knapp] [Links] [Literatur Rellingen] [Presse und Info] [Impressum - Kontakt]

gratis Counter by GOWEB